Jahreshauptversammlung am 6. Januar 2016

 

Vorstand Josef Müller eröffnete am Dreikönigstag um 14 Uhr die Generalvesammlung der Freiwilligen Feuerwehr Etting. Nach der Protokollverlesung durch Schriftführer Markus Seemeier folgte der Kassenbericht, vorgetragen von Kassier Thomas Schraufstetter. Eine fehlerfreie Kassenführung wurde ihm durch die Kassenprüfer Hubert Schraufstetter und Martin Seemeier, der den Kassenprüfungsbericht vorlegte, bescheinigt. 

Theaterabende 2015

Am 03., 09. und 10. Oktober fanden auch heuer unsere Theaterabende im Pfarrheim Etting statt. An den drei Vorstellungsabenden wurden die Einakter "Der Familientyrann", "Schusterpech und Schwammerlglück" und "Der Viehdiebstahl" aufgeführt.

Ausflug 2015

Am 5. / 6. September 2015 führte uns unser Feuerwehrausflug für 2 Tage in das schöne Zillertal. Ziel war der Gasthof Breitlahner in Ginzling.

Kanufahrt auf der Altmühl

Am 18. Juli machten sich die Jugendgruppe und einige Kammeraden der aktiven Mannschaft auf nach Eichstätt zum Volksfestplatz, wo auch die Kanus ins Wasser gelassen wurden.

Leistungsprüfung 2015

Neun Aktive der Freiwilligen Feuerwehr Ingolstadt-Etting legten am Samstag den 20.06.15 erfolgreich die Leistungsprüfung ab.

Florianswahlfahrt und Fahrzeugweihe

Am Samstag, den 02. Mai 2015, waren wir Ausrichter der schon das vierte Mal stattfindenden Florianswahlfahrt. Dazu waren die Feuerwehren aus Wettstetten, Hepberg, Stammham und Lenting eingeladen, sich ab 17:30 Uhr am Feuerwehrgerätehaus einzufinden. Standkonzert und Kirchenzug, der kurz vor 18 Uhr startete, wurden von der Blaskapelle aus Hitzhofen gespielt.

Besuch des Kampfmittelräumdienstes

Am Samstag, den 18. April fand um 14 Uhr eine zweistündige Besichtigung des Kampfmittelräumdienstes im Fort Prinz Karl (Katharinenberg bei Großmehring) statt. 16 Kameraden nahmen an der sehr interessanten Führung mit anschließender Vorführung teil.

Ramadama 2015 und Nistkastenaktion

Am Samstag, den 18. April 2015 trafen sich die Ettinger, um die Staßen und Plätze in und um Etting von achtlos und/oder vorsätzlich weggeworfenen Müll zu säubern.

Treffpunkt war um 9 Uhr in den jeweils zugeteilten Gebieten. Die Feuerwehr hat traditionell mit 11 Kameraden an der Säuberungsaktion teilgenommen und auch wieder eine Menge an Unrat eingesammelt.

Während dessen trafen sich zwei weitere Kameraden, um die im Winter 2013 gefertigten Nistkästen in der Natur aufzuhängen.