Jahreshauptversammlung am 6. Januar 2018

Zur Feuerwehr-Generalversammlung 2018 konnte der Vorsitzende Christoph Wittmann 66 Vereinsmitglieder im Schlosswirtsaal begrüßen.

Nach dem Gedenken an die verstorben Mitlieder verlas Schriftführer Markus Seemeier das Protokoll der letzten Versammlung und Kassier Thomas Schraufstetter den Kassenbericht für das Jahr 2017.

Im Folgenden stellte Kommandant Alfred Brandl das Jahr aus Sicht der Aktiven dar. Es wurden im vergangen Jahr ca. 80 Übungen in den verschiedensten Themenbereichen abgehalten. Weiter beteiligte sich die aktive Mannschaft an örtlichen, wie überörtlichen Übungen und Veranstaltungen. Wie etwa beim Tag der offenen Tür der Stadt Ingolstadt bei der Berufsfeuerwehr. In diesem  Jahr war der Sondersignaltrainer für ein paar Tage in Etting stationiert und 8 Kameraden konnten sich damit fortbilden. Der Höhepunkt des Jahres war sicherlich die Weihe des neuen Feuerwehrfahrzeuges. Neben 13 Einsätzen, wurde bei der Durchführung des Fronleichnamsumzugs, der Flurprozession, der St.-Martins-Umzüge der Ettinger Kindergärten und des Volkstrauertags unterstützt.

Im Bericht des Vorstands griff Christoph Wittmann die wichtigsten Ereignisse im Vereinsjahr auf. Als größte vergangene Veranstaltung, die gut besuchten Theaterabende bei denen wieder je drei Einakter aufgeführt wurden. Weiter die Durchführung eines Infoabends zur Einsatzmöglichkeit und Bedienung eines Defibrillators im Feuerwehrhaus. Gefolgt von Beteiligungen an örtlichen Terminen wie der jährlichen Flurreinigung und der Gestaltung des Volkstrauertags. Auch genannt der Besuch von örtlichen, sowie auswärtigen Festen, wie das das 20 jährige Bestehen des Musik und Gesangsvereis Etting, das Gründungsfest der Feuerwehr Rothenturm-Niederfeld und die Teilnahme am Volksfesteinzug. Im September fand der jährlich angebotene Vereinsausflug nach Bamberg statt. In diesem Jahr steht am 1. Mai wieder das Maibaumaufstellen auf dem Programm. Des Weiteren wird es wieder Aktionen zur Information der Bürger geben.

Ein weiterer großer Tagesordnungspunkt war die Vorstellung, Diskussion und Abstimmung zur Satzungsänderung.

Folgend wurden von Vorstand Wittmann Markus Berg, Michael Brucklacher, Michael Gaul, Christian Schenk und Klaus Donaubauer für 25 Jahre, Josef Eder, Anton Hanol, Werner Zieglmeier, Otmar Katzenbogen und Heiner Kißling für 40 Jahre, Alois Hainzinger, Ferdinand Mader, Michael Vollnhals, Eduard Redinger und Michael Hainzinger für 60 Jahre, sowie Karl Zöpfl für ganze 75 Jahre Mitgliedschaft im Feuerwehrverein geehrt.

  • Bild_01
  • Bild_02